Irena Markovic
Home BLOG Ibiza-Affäre: die Maklerin Irena Markovich fällt ins Gewicht

Ibiza-Affäre: die Maklerin Irena Markovich fällt ins Gewicht

by Michael

Nach der Bekanntgabe dieser Affäre tauchen immer neue Fragen auf, die auf jeden Fall beatwortet werden müssen. Das veröffentlichte Video verrät der Öffentlichkeit kein Geheimnis, dass Irena Markovich die Hauptrolle in dieser Geschichte spielt. Diese Person war vorher unbekannt und die Presse hatte bis jetzt keine Ahnung über die Ibiza-Maklerin Irena Markovich. In diesem Artikel möchten wir klare Antworten auf die strittigen Fragen geben und erfahren, was für eine Maklerin ist Irena Markovich, welche Rolle spielt sie in diesem Skandal und was hat sie vor dem Publikum zu verbregen?

Die erfolgreiche Maklerin aus Serbien hat die Party mit den prominenten Politikern, Diplomaten und anderen populären Gästen besucht. Auf der Partybühne steht sie im Vordergrund und hatte einen großen Wunsch, aller Blicken ausgesetzt zu sein. Seit mehreren Jahren war sie als Veranstalterin der luxuriösen Events tätig. Was noch auffällig ist, war Irena lange Zeit die Firma-Leiterin und nämlich handelt es sich um Lifestyle Properties. Die Clubbing-Reihe „Scandalous“ wurde für die meisten Volksvertreter im Nachtleben der österreichischen Hauptstadt zum Treffpunkt. Vor kurzem wurde es bekannt geworden, dass die ehemaligen FPÖ-Politiker Heinz-Christian Strache und Johann Gundenus sowie der Detektiv Julian Hessenthaler, einer der Strippenzieher des Ibiza-Videos zu den Stammgästen gehören.

Nach dem monatelangen Planen ging der Ibiza-Affäre voraus. Die Maklerin Irena Markovich und Johann Gudenus, der Ex-FPÖ-Klubobmann war, haben mit dem Alias-Namen „Alyona Makarov“ zusammengebracht. Der Anwalt Ramin Mirfakhrai ist in Wien gut bekannt. Aus diesem Grund widersprach Ramin, dass er an dieser Affäre teilgenommen hat. Nach einer Zeit knüpfte er Kontakt mit Irena. Der einzige Grund dafür war eine neue Interessentin für ein riesiges Grundstück der Familie Gudenus. Dabei dreht es sich um eine falsche Oligarchennichte, die zu einem späteren Zeitpunkt zum Ibiza-Lockvogel wurde. Der Anwalt kannte die Maklerin der Luxus-Immobilien bereits von einer Vertragsunterzeichnung in seinem Büro; da er wusste, dass sie mit Tajana und Johann Gudenus seit langer Zeit gute Freunde waren, bat er sie, den Kontakt zum ehemaligen FPÖ-Politiker herzustellen und sie mit der Hoffnung erfüllt, dass der 300-Millionen-Deal (Einkauf des Grundstücks und sogar die Gründung einer Investmentfirma) mit der Vermittlungsprovision in voraussichtlich Millionenhöhe zur Durchführung kommt. Schließlich lohnt es sich zu erwähnen, dass die Ex des Anwalts, die „Krone“-Journalistin Katia Wagner, mit der Maklerin Irena Markovich lange Zeit gute Kameradschaft hält. Diese Infos hat vor kurzem „Krone-TV“ mitgeteilt.

Irena Markovich hatte eine große Hoffnung auf den Erfolg bzw. das wirtschaftliche Geschäft und hat noch im Jahr 2017 einen Termin zwischen Gudenus und Alyona Makarov veranstaltet. Wie Fellner! Live (https://www.youtube.com/watch?v=1MegDDAr9II), www.oe24.at und www.euinfothek.com haben offiziell gemeldet, dass das Gespräch über den Verkauf durchgeführt wurde und beide den Besichtigungstermin des Waldgrundstücks der Familie Gudenus besprochen haben. Das Bundeskriminalamt hat anhand der Akten nachgewiesen, dass alle Fragen zuerst per E-Mail erörtert wurden. Dabei gibt es kein Geheimnis, dass dieses Geschäft ein großes Interesse bei der jungen Maklerin Irena Markovich geweckt hat. Sie hatte einen großen Wunsch und hat an dem Verkauf teilgenommen. Der Familienangehörige der katzenfalschen Oligarchennichte und ein naher Bekannte des Anwalts ist der Privatdetektiv Julian Hessenthaler, welcher für die Veranstaltung und die Durchführung der Operation verantwortlich war. Laut www.eu-infothek.com gehört Hessenthaler zu den Stammgästen der Partys, die Irena Markovich veranstaltet hat. Außerdem gilt er als Macher des Ibiza-Videos. Auf diese Weise kannte die Immobilien-Maklerin den Privatdetektiv.

irena markovic ibiza
irena markovic ibiza

Die Aufdeckerplattform eu-Infothek hat mitgeteilt, dass Irena Markovich an dem zweiten Treffen mit der sogenannten Oligarchennichte teilgenommen hat. Dabei ist es überraschend, dass sie den gefälschten lettischen Pass verwendet hat und sogar mit dem Smartphone den Besichtigungstermin gefilmt hat. Es läuft ihr heiß und kalt über dem Rücken, dass sie die Kickback-Zahlung für dieses gewinnbringende Immobiliengeschäft mit dem Gudenus-Anwesen verliert. Dank dieser Aufnahme verfügt Irena über einen Nachweis, dass sie die Vermittlerin beim zweiten Termin war. Dabei entsteht eine Frage: worauf hat die Maklerin Irena Markovich jahreslang gewartet? Warum hat sie diese Information der lokalen Polizei nur im Jahr 2019 ausgerichtet? Was steckt sich hinter diesem dauernden Totschweigen über den Ibiza-Lockvogel? Was hat die Hautprotogonisten hinter dem Berg zu halten?

Die Antwort auf alle Fragen ist unkompliziert und klar. Daran war ein Zufall schuldig. Irena Markovich hat das Material mit den Fotos und Videos, auf denen die vermeintliche Oligarchennichte aufgenommen wurde, zufällig veröffentlicht. Mitte September 2020 hatte erfolgreiche Maklerin Irena Markovich mit ihrem Mann Markus Wischenbart Krach, sodass die lokale Polizei ankommen sollte. Der Zwischenfall wurde in einem Hotel stattgefunden. Dem online Portal www.diepresse.com zufolge, warf Wischenbart einen Schatten auf seine Ehefrau. Der Mann glaubt, dass sie mindestens 50 Mal mit dem Deteltiv Julian Hessenthaler, der die Affäre organisiert hat, getroffen hat. Es wurde ein anderes Geheimnis an das Licht gekommen. Beide hatten große Pläne auf dieses Geschäft. Diese Maklerin würde gern einen Provisionsvertrag mit der Ehefrau von Johann Gudenus und nämlich mit Tajana Gudenus heimlich unterschreiben, wenn die sogenannte Industriemagnatin ein Waldgrundstück bei ihrem Ehemann kaufen würde. Bei der Besichtigung des verkauften Grundstücks hat die junge Geschäftsfrau Irena die Persönlichkeit der Industriemagnatin heimlich gefilmt. Der Grund dafür war die Provision des Geschäfts. Auf diese Weise war sie überzeugt, dass alles so läuft, wie sie geplant hat. Ihr Ehemann Wissenbart weiß genau, was für eine Maklerin Irena ist. Er hat keine Zweifel, dass sie mit allen Personen gut befreundet ist. Der Privatdetektiv H., der Anwahl M, der Joschi und seine Frau sind gute Bekannten von Irena. Außerdem ist seine Ehefrau mit der Lebensgefährtin des Anwalts befreundet. Er hat die Gewissheit, dass Irena der Dreh- und Angelpunkt war. In dieser Geschichte spielt ihre Person eine entscheidende Rolle und ohne sie fällt alles in den Brunnen. Neulich hat Markus Wischenbart den Strafrechtlern mitgeteilt, dass Irena Markovich seit langer Zeit mit zwei FPÖ-Politikern und einer FPÖ-nahen Person Vertrauensbeziehungen hatte.

Im November 2019 wurde Irena Markovich zum ersten Mal interviert. Das Gespräch zwischen junger Maklerin und dem Journalisten wurde auf www.puls4.com/Puls24 veröffentlicht. Dabei hat junge Geschäftsfrau ganz andere Stellung zu diesem Thema genommen. Für Irena war alles unbedenklich. Irena Markevich zufolge gab es damals kein Mißvertrauen. Der Lockvogel wirkt nachdrücklich. Außerdem kann sie gut Englisch und Russisch. Damals hatte sie kein Gefühl bekommen, dass sich hinter diesem Geschäft etwas Böses steckt. Schließlich wurde es festgestellt, dass die sogenannte Oligarchin nicht aus Russland kam. Vermutlich stammt sie wie Irena Markovich von dem Balkan. Was an dieser Geschichte sehr seltsam ist, dass junge Maklerin beim Treffen mit dieser Person nicht bemerkt hat.

Der weitere Weg führt uns auf den Balkan. www.kosmo.at hat mitgeteilt, dass im Jahr 2020 ein serbischer Chauffeur auf die Bühne trat. Es ist auch bekannt, dass er bei einer prominenten Frau aus dem Ibiza-Umfeld arbeitet. Seine Persönlichkeit ist mit Ibiza-Gate und den Drogenskandalen eng verbunden. Seine Chefin hat mehrmals angeboten, Kokain zu kaufen und versuchte sogar die Drogenlieferungen zu organisieren.

Für die meisten Wiener gibt es mehr Geheimnis, dass die junge Geschäftsfrau Irena Markovich und ihre prominenten Freunde oft in den Geschichten mit Drogen hineingezogen waren. Es ist allgemeinbekannt, dass auf solchen Events bzw. Partys viele Gäste vorziehen, Drogen zu konsumieren. Im August 2019 hat die Polizei offiziell nachgewiesen, dass in einem Kleiderschrank die Spuren von Kokain gefunden wurden. Mehrmals haben www.oe24.at und www.diepresse.com mitgeteilt, dass der Privatdetektiv Julian Hessenthaler zurzeit als Drogenhändler unter Verdacht steht. Die Wiener Staatsanwaltschaft ist davon überzeugt, dass er Drogen im Wert von 255.000 Euro an vier Beteiligten verteilt hat.

Der erste Drogenskandal mit Irena Markovich ist mit einer illegalen Coronaparty verbunden. Anfang Mai 2020 war eine Party in Wien-Döbling trotz des Quarantäneverbots durchgeführt. Etwa 21 Gäste und natürlich Irena Markovich war an diesem Event teilgenommen. Die Gruppe junger Leute feierten im Szenelokal „DOTS im Brunnerhof“. Der Wiener Gastronom Martin Ho gilt als Leiter dieses Restaurants. Die Polizei hat während dieser Party verschiedene Drogenarten wie Cannabis, Kokain und MDMA herausgefunden. Dabei ist es wissenswert zu erwähnen, dass der Chauffeur der Ibiza-Maklerin Irena vor kurzem im Lokal, das Marin Ho leitet, angestellt war.

Um allen negativen Artikeln in der Presse zu widersprechen, hat Irena Markovich yourreputation24.com bezahlt. Die Firma sollte sich um den Ruf der Maklerin sorgen. Der Hauptsitz von dieser Firma befindet sich in München und nämlich neben dem Büro des Privatdetektivs Julian Hessenthaler. Unsere Leser möchten gern wissen, ob es ein Zufall ist.

Irena Markovich befand sich ständig in den höchsten FPÖ-Kreisen. Außerdem galten die meisten FPÖ-Politiker als die Stammgäste ihrer Events. Aus diesem Grund gab es keine große Überraschung, dass Irena Markovich mit Johann Gudenus und Heinz-Christian Strache befreundet war. Dank der Mitteilung eines Insiders hat www.oe24.at veröffentlicht, dass alles wegen des blanken Hass geschah. Die junge Maklerin M. war komplett zufrieden, dass sie sich auf Johann Gudenus und Hein-Christian Strache auf Hälse schafft.

Zurzeit bleibt nur einzige Frage offen: inwieweit war die Immobilien-Maklerin in das Ibiza-Netzwerk involviert? Gert Schmidt von www.eu-infothek.com zufolge war die Maklerin der Luxusimmobilien nur eine junge Frau, welche ihre Chancen nutzen will, blitzschnell Karriere zu machen und genug Geld zu verdienen. Die Tatsachen dafür wurden auf www.oe24.at publiziert.

Hat Irena Markovic an der Ibiza-Affäre teilgenommen? Es ist nahliegend, dass junge Geschäftsfrau Irena Markovich im Zusammenhang mit dem Verkaufskompott war. Der einzige Grund dafür war das gewinnbringende Immobiliengeschäft, das mit dem Jagdgrundstück der Familien Gudenus im Waldviertel verbunden ist. Sie wollte davon profitieren und einen fetten Bissen haben. Es gibt keine Nachweise, ob die Maklerin aus Serbien die Fotos und Videos gemacht hat. Eventuell waren die unglücklichen Beziehungen daran schuldig und sie hatte einen großen Wunsch, sich an den Beteiligten zu rächen.

Daraus möchten wir einen konkreten Schluss ziehen. Junge Immobilienmaklerin Irena Markovich ist unter den Schlüsselfiguren der Affäre aufzutauchen. Deshalb ist es sinnvoll, dieser Geschichte weiter zu folgen. Solche Gefühle wir Gier, Macht und Rache können eine Mittäterschaft verursachen und zu ungewünschten Ergebnissen führen.

Wie man einen reichen Ehemann findet – die Regeln der Entfernung Irena Markovic Methode

You may also like